Startseite Impressum/DisclaimerKontaktSitemap

Startseite » Service » Das Fertighaus

Fertighaus


Als Fertighaus wird ein Haus bezeichnet, wenn es industriell vorgefertigt, in Teilen an die Baustelle geliefert und dort endmontiert wird. Das erfordert im Vorfeld einen erhöhten Planungsaufwand, der oft durch Standardisierung aufgefangen wird.
Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

In Deutschland hatten Fertighäuser lange Zeit ein eher negatives Image. Das mag auch an den Negativerfahrungen mit industriell vorgefertigten Plattenbauten der 70er Jahre liegen. Auch gab es einige schwarze Schafe in der Branche.

Inzwischen werden Fertighäuser aber besonders bei Einfamilienhäusern immer beliebter. Es findet laufend eine Marktbereinigung statt, einige Firmen haben großen Erfolg, andere gehen in die Insolvenz. Es ist ein Trend festzustellen, dass sich der Markt auf wenige überregionale Anbieter verjüngt.

Auch im größeren Maßstab gibt es Fertighäuser, zum Beispiel bei Industrie-Hallen.

Ablauf eines Fertighausbaus


Der Bauherr wendet sich an einen Architekten oder direkt an die Fertighausfirma seiner Wahl. Mehr als ein Dutzend Fertighausausstellungen in Deutschland erlauben einen nahezu kompletten Überblick über das aktuelle Fertighausangebot.

Ein beauftragte Architekt entwickelt nach den Bedürfnissen des Bauherren und seiner finanziellen Vorstellungen einen Entwurf. Fällt die Entscheidung mit dem Architekten für ein Fertighaus, wählt man gemeinsam einen Fertighausanbieter aus. In der Praxis werden Fertighausproduzenten häufiger direkt angesprochen, was ggfs. mit einem Kostenvorteil verbunden ist, da Planungskosten der Fertighausanbieter i.d.R. im Kaufpreis enthalten sind. Kriterien bei der Auswahl sind u.a. Bauart und Ausführungsqualität. Die Kooperation mit einem Architekten bietet die Chance und Sicherheit einer individuellen Planung und begleitenden Kontrolle des Bauvorhabens, insbesondere des Bauablaufes (sofern beauftragt).

Von den Anbietern gibt es oft Kataloge oder Musterhäuser, aus denen man sich ein Haus aussuchen kann. Natürlich muss sich dieses hinsichtlich des Bebauungsplanes für das Grundstück eignen, bzw. entsprechend angepasst werden. Ein anderer Weg ist, den Entwurf mit einem Architekten individuell zu entwickeln.

Zunächst muss die Finanzierung geklärt sein und ein passendes Grundstück gefunden werden. Dann muss - wie bei jedem Bauvorhaben - eine Baugenehmigung eingeholt werden.

Bevor es an die Produktion des Hauses geht, findet eine sogenannte Bemusterung statt. Bei diesem Treffen wird die individuelle Ausstattung wie Fassadengestaltung und Innenausstattung, Farbe und Form des Daches und seiner Bedeckung, Art und Herrichtung der Fenster, der Haustür, Art und Umfang der Haustechnik, des Heiz- und Klimasystems und vieles anderes mehr festgelegt. Die Planung und Auswahl sollte sehr sorgfältig erfolgen, denn spätere Änderungen sind bei Fertighäusern aufwändiger und somit oft teuer.

Dann werden die Fertigteile vom Hersteller produziert. Parallel wird das Grundstück vorbereitet und Grundbauarbeiten durchgeführt. Gegebenenfalls wird die Baugrube ausgehoben und der Keller gebaut oder eine Sohlplatte gegossen. Dann kann das Haus innerhalb kurzer Zeit aufgestellt werden. Bei anspruchsvollen Fertighausbauvorhaben muss mit etwa 10 bis 12 Wochen reiner Bauzeit gerechnet werden. Kürzere Bauzeiten sollten die besondere Aufmerksamkeit des Bauherrn finden.

Varianten der Fertighäuser

Fertighäuser gibt es in verschiedenen Varianten.

Ausbauhaus

Bei einem Ausbauhaus handelt es sich um ein Fertighaus, bei dem der Bauherr selbst den Innenausbau übernimmt. In der Regel wird die äußere Hülle des Hauses komplett vom Anbieter fertiggestellt, inklusive Dach, Fenstern und Außenputz. Alle weiteren Arbeiten des Innenausbaus liegen in der Hand des Bauherren.

Ausbauhäuser werden häufig in verschiedenen Ausbaustufen angeboten, beispielsweise mit oder ohne Elektroinstallation, Fußböden oder Sanitärinstallation. Je nach Fähigkeiten und handwerklichem Geschick kann der Grad des Innenausbaus gewählt werden. Einige Anbieter bieten auch in Kooperation mit Baumärkten fertige Ausbaupakete an, die jeweils individuell auf das Haus zugeschnitten sind. Die Pakete beinhalten unterschiedliche Materialien, die der Bauherr für den Innenausbau seines Hauses benötigt. Der Vorteil besteht darin, dass im Paket bereits alle Komponenten enthalten sind, die für den jeweiligen Bauabschnitt benötigt werden. So ist zum Beispiel beim Tapetenpaket nicht nur die Tapete dabei, sondern auch Malerweiß, Tapetenkleister und Tiefengrund.

Natürlich wirkt sich die Eigenleistung je nach Umfang auch dementsprechend positiv auf den Preis aus. Außerdem kann der Ausbau des Hauses in beliebig langer Zeit erfolgen, da es aufgrund der fertigen Außenhülle vor der Witterung geschützt ist.

Schlüsselfertiges Haus

Beim schlüsselfertigen Haus wird auch der gesamte Ausbau vom Anbieter durchgeführt. Dabei wird entweder das Haus vom Anbieter vor Ort schlüsselfertig gemacht (Wasser-, Heizungs- und Elektroinstallation etc.) oder weitestgehend vorgefertigt angeliefert. Der Grad der Vorfertigung hängt von den Fähigkeiten, Wünschen und Vermögensverhältnissen der Bauherren ab.

Man sollte den Leistungsumfang in der Baubeschreibung genau studieren. Bei manchen Firmen sind Kanal- und Versorgungsanschlüsse nicht berücksichtigt, teilweise sind Bodenbeläge ausgenommen. Unklare Sachverhalte sollten vorher schriftlich geklärt werden.


Für Sie ergeben sich viele Vorteile:

  • Das Fertighaus wird zum Festpreis verkauft. Beim Bau in Eigenregie lassen sich die tatsächlichen Kosten nur schwer abschätzen.

  • Sie haben einen verbindlichen Fertigstellungstermin. Sie haben nur einen Ansprechpartner, beim Bau in Eigenregie hätten Sie mit ca. 25 ausführenden Firmen zu tun.

  • Für Mängel innerhalb der Gewährleistungsfrist (z.B. 5 Jahre nach BGB) haftet der Hersteller, d.h. auch hier haben Sie nur einen Ansprechpartner.

  • Der Preis. Durch die hohe Vorfertigung und die kurze Bauzeit können Sie eine Menge Geld sparen.

    Sie suchen einen soliden Fertighaushersteller ? Hier können Sie mit einem Klick mit allen wichtigen Fertighausherstellern Ihrer Region Kontakt aufnehmen. Wir leiten Ihre Angaben per eMail an die Bauträger weiter. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich für Sie.

Quelle: http://www.wikipedia.de

Ich möchte schriftliches kostenloses Infomaterial
Ich möchte angerufen werden

Name
Vorname
Weiterer Name
Straße
PLZ/Ort
E-Mail
Telefon
Telefax
Was möchten Sie bauen/kaufen ?
Wo möchten Sie bauen/kaufen (PLZ) ?
Ist ein Grundstück vorhanden ? Ja Nein
Woher kennen Sie uns ?
Bemerkung
Bitte geben Sie hier ein:
nach obenImpressum/DisclaimerKontaktSitemap

Bei Fragen oder Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an
webmaster@bautraeger.de. © 11.10.2017 DATEX GmbH Karlsruhe